Schuljahr 2023/24

Sommerfest an der Mittelschule Ismaning

 

Bei bestem Wetter fand am Freitag, 5.7 das Sommerfest der Mittelschule Ismaning statt.

Nach der Begrüßung durch Rektorin Antje Dürr, wurde das neue Leitbild der MSI vorgestellt. Dieses hatte die Schulfamilie in diesem Schuljahr gemeinsam erarbeitet.

Nach der Aktion "Lauf dich fit", für die alle Teilnehmer eine Urkunde erhielten, starteten die lustigen und sportlichen Mitmach-Aktionen auf dem Pausenhof der Mittelschule. Neben Dosenwerfen, Shuffelboard sowie Wasserpong, konnten sich alle noch beim Bobbycarrennen, Bogenschießen, Sackhüpfen oder Maßkrugstemmen sportlich betätigen. Der Elternbeirat versorgte alle Besucher mit Hotdogs, Kuchen und Getränken, während die SMV wieder ihre heißbegehrten Waffeln anbot. Neben einer Tanzaufführung, einem szenischen Spiel, einer Aufführung der Percussiongruppe und der Vorstellung des Musikprojekts der 9.Klassen, konnten in einer Ausstellung Kunstwerke und verschiedene, im Unterricht entstandene Werkstücke bewundert werden. Für die gesamte Schulfamilie war das Sommerfest ein gelungener und schöner Nachmittag.

Lena Naumann

Gesundes Frühstück

 

Im Rahmen der Woche der Alltagskompetenzen veranstalteten wir, die Klasse 5a, am Mittwoch, den 12. Juni 2024, ein gesundes Klassenfrühstück.

Dazu gingen wir gemeinsam in den Rewe-Supermarkt und kauften lauter leckere und gesunde Lebensmittel ein. Es landeten beispielsweise Beeren, Melonen, Gurken, Karotten, Granatapfelkerne und Bananen im Einkaufswagen. Aber auch Semmeln, Brezen, Butter, Käse, Wurst, Müsli und Milch durften nicht fehlen.

So konnten wir im Klassenzimmer ein reich gedecktes Buffet gestalten und ein ausgiebiges Frühstück genießen. Wir lernten auf diese Weise viel über gesunde Ernährung und das Wichtigste: Es hat allen super gut geschmeckt!

A. Just, Lin

Landmannhof

 

Am Donnerstag, den 13. Juni 2024, unternahmen wir, die Klasse 5a, einen Ausflug auf den Landmannhof. Wir fuhren dazu mit dem Bus Richtung Fischerhäuser. Auf dem Hof wurden wir von Herrn und Frau Landmann begrüßt. Zunächst bekamen wir einen kleinen theoretischen Überblick über die verschiedenen Getreidesorten, die vor Ort angebaut werden. Zur Veranschaulichung wurden die entsprechenden Körner wie Gerste, Dinkel usw. im Schraubglas herumgereicht und begutachtet. Danach ging es dann raus auf den Hof, wo wir zunächst die Schafe bestaunen und auch streicheln durften. Anschließend liefen wir an den unterschiedlich bewirtschafteten Kornfeldern und Rapsfeldern vorbei und erfuhren nebenbei durch Herrn Landmann viele nützliche Informationen über die Pflanzen und deren Anbau. Auch die Gemüseäcker wurden besichtigt und wir durften probieren, wie frisch aufgeschnittener Fenchel riecht und schmeckt. Dann kamen wir am Hühnergehege vorbei und fütterten die Tiere mit ein paar frisch gepflückten Salatköpfen. Am Ende der Führung zeigte uns Herr Landmann seine Getreidemühle. Vor unseren Augen mahlte er frisches Mehl und jeder von uns bekam ein kleines Beutelchen mit Gerstenreis geschenkt.

Das absolute Highlight war dann der Genuss der äußerst feinen Eiscreme, die wir im Hofladen kauften konnten. So war am Ende jeder zufrieden über einen informativen und genussvollen Ausflug auf den Landmannhof.

A. Just, Lin

Big Challenge

 

Am 19. April 2024 stellten sich 22 Schülerinnen und Schüler der Klassen M9c und M9d der Herausforderung und nahmen an der „Big Challenge“ - einem europaweiten Englischwettbewerb - teil.

Innerhalb von 45 Minuten mussten 45 Aufgaben gelöst werden. Die Teilnehmer sollten ihr Können bei verschiedenen Aufgaben - unter anderem zu Textverständnis oder Landeskunde - unter Beweis stellen.

Nach der Siegerehrung hielten alle stolz ihr Zertifikat in den Händen und freuten sich über ihre Preise (z.B. Schuljahresplaner, englische Lektüren, Schlüsselanhänger, Poster, Sticker).

Tin (M9c) ist der Sieger unserer Schule und freute sich zusätzlich über seine Medaille.

Congratulations!

Bianca Hettrich

Besuch der Reitschule „Matthof“

 

Am 13.06. machte sich die Klasse 5b im Rahmen unserer Alltagskompetenzwoche auf zu einem aufregenden Ausflug zur Reitschule Matthof in Ismaning. Auf dem Matthof kann man nicht nur viele Ponys, Pferde oder sogar Ziegen sehen, sondern auch viel über die Arbeit auf einem Hof und den dortigen Berufen lernen.

Zunächst bekamen wir eine kleine Führung von Tina über den Hof. Tina ist einer der dortigen Pferdewirtinnen und zeigte uns u.a. die Offenställe, den Sandplatz und die Koppeln. Zudem erfuhr die Klasse nicht nur einiges über den Beruf der Pferdewirtin, sondern auch über die Pferde und den Hof selbst.

Anschließend durfte die Klasse einer Hufschmiedin bei ihrer Arbeit am Pferd zu schauen bevor es für alle in Kleingruppen zu einer kleinen Challenge kam. Es ging darum einen geheimen Schatz auf dem Reiterhof zu finden. Dies gelang jedoch nur, wenn sie ein paar Aufgaben erfolgreich absolvierten. Daher mussten sie in ihren Gruppen ein Pferd richtig striegeln und den Hof kehren. Mit vollem Erfolg absolvierte die Klasse ihre Challenges und fanden am Ende den Schatz.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten der Reitschule Matthof für diesen schönen und ereignisreichen Tag bedanken. Er wird allen mit Sicherheit noch lange im Gedächtnis bleiben.

 

Tanja Saalmüller

Besuch der Community Kitchen

 

Im Rahmen der "Woche der Alltagskompetenzen" unternahmen die Klassen 6b, 7a und 7b unserer Schule einen spannenden Ausflug zur Community Kitchen in Neuperlach. Diese Einrichtung rettet Lebensmittel, die sonst weggeschmissen würden, und zaubert daraus leckere Mahlzeiten – sei es für Events, vor Ort oder für den Genuss zuhause. Darüber hinaus setzt sich die Community Kitchen aktiv für Nachhaltigkeit ein.

Der Vormittag begann mit einer gemeinsamen Einführung, bei der das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stand. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, wie wichtig es ist, verantwortungsbewusst mit Ressourcen umzugehen und wie die Community Kitchen durch ihre Arbeit einen Beitrag dazu leistet, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Anschließend nahmen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Workshops teil. Sie lernten, wie man Demonstrationen vorbereitet, erhielten theoretischen Input zur Vermeidung von Lebensmittelverderb und halfen in der Küche beim Zubereiten von Gerichten. Zudem stellten sie in der Backstube nachhaltige Backwaren her und gestalteten kreative Kunstprojekte wie Blumen und Caps aus Tetra Paks.

Der Ausflug zur Community Kitchen war für alle Beteiligten eine bereichernde Erfahrung. Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur viel über Nachhaltigkeit lernen, sondern auch aktiv mithelfen und kreativ tätig sein.

Wir bedanken uns herzlich bei der Community Kitchen für den herzlichen Empfang und die spannenden Workshops. Es war ein rundum gelungener Vormittag, der sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Eva Saacke

Projekt Wasser in der Klasse 7a

 

Am 14.06.2024 startete bei uns an der Schule das Projekt Wasser. Auch die 7a beschäftigte sich intensiv mit diesem Thema. Nachdem wir uns über die Aggregatzustände von Wasser beschäftigt hatten, ging es auch schon los in die Gruppen. Dort erstellten die Schüler zu den verschiedenen Aggregatzuständigen fest, flüssig und gasförmig ein Plakat mit einigen Fragen für die Schüler. Diese Plakate könnt ihr am Sommerfest gerne ansehen und euer Wissen über Aggregatszustände testen.

 

Irina Mack

Quelle: https://www.fezi-wetterstein.de/

Besuch des FEZI, Klasse 6a

 

Die Klasse 6a besuchte am 13.06.24 eine Freizeiteinrichtung, um dort verschiedene Aktivitäten zu erproben. Tischtennis, Billard und Kickern bereiteten viel Freude. Gegen Ende des Ausflugs bestellten sich viele eine Pizza. Danach fuhren wir wieder zurück zur Schule. Es war ein sehr schöner Ausflug.

 

Monika Weigand

Workshop: Keine Macht den Drogen, 7b

 

Am Mittwoch, den 12 Juni, besuchte ein Mitarbeiter des Vereins „KEINE MACHT DEN DROGEN“ die 7bM. Wir lernten die Einflussfaktoren von Sucht kennen, erfuhren, dass es eine Unzahl von Abhängigkeiten gibt und konnten in mehreren Spielrunden Aspekte von Sucht entdecken. Am Schluss bekamen wir eine Liste mit Hilfsangeboten.

 

Ingrid Rauschhuber

Gesundes Frühstück, Klasse 6B

 

In der „Zeit für uns“-Stunde der sechsten Klassen werden mit den Schülern und Schülerinnen verschieden Themen aus dem Alltag besprochen. Eines dieser Themen war „Gesunde Ernährung“. Zunächst haben wir uns überlegt, eine Speisekarte zusammen zu gestalten, um rauszufinden, in wie weit sich die Schüler mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ auskennen.

Es wurden Gruppen gebildet, auch unter Mitschülern, die sich nicht so gut kennen, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Die Schüler haben ihre Lieblingsgerichte im Alltag aufgeschrieben, haben aber schnell gemerkt, dass:

  1. Sie nicht wissen, wie die Gerichte zubereitet werden.
  2. Die Lieblingsgerichte oft ungesund bzw. wenig gesund waren.

Aus dem Grund entstand die Idee, uns auf das Frühstück zu konzentrieren und wir haben uns vier Frühstücksvarianten überlegt:

1.- Müsli

2.- Vollkorn Brot

3.- Gemüse Sticks

4. -Dips für die Sticks

Dazu haben wir uns folgenden Ziele überlegt:

  1. Informationen über die Zutaten zu sammeln (Wissen)
  2. Die Zutaten zu verkosten (Testen)
  3. Umsetzung: Selbst in die Umsetzung zu Hause zu kommen um die Gerichte zubereiten
  4. Teamarbeit zu stärken
  5. Feedback: Vorteile und Nachteile

In den nächsten Wochen werden die Gruppen ein eigenes „Frühstücksrezept Buch“ in der ZFU-Stunde gestalten.  

Hier sind die verschiedenen Dips, die die Schüler selbst zu Hause zubereitet haben:

GRUNDREZEPT: 300 g. Frischkäse (Natur)

400 g. Schmand

½ TL Salz

Spicy-Paprika Dip:            3 EL Grundrezept

                                               ½ Paprika (gewürfelt)

                                               1 TL Samba Oelek

Tomate-Basilikum- Dip: 3 EL Grundrezept

2 TL Tomatenmark

8 Stück Basilikum (Blätter gehackt)

Mango Curry Dip:            3 EL Grundrezept

2 TL Currypulver

½ Mango (geraspelt)

Kräuter-Knoblauch Dip: 3 EL Grundrezept

                                               1 Knoblauchzehe

                                               1 EL Petersilie (gehackt)

                                               ½ Gurke

Avocado Dip:     3 EL Grundrezept

½ Avocado

½ Zitrone (der Saft davon)

Pfeffer (frisch gemahlen)

 

Natalia Perez, JSA

Challenge – Kunst mit Naturmaterialien

 

Im Rahmen der Woche der Alltagskompetenzen hat die Klasse 6b am Montag, den 11.06.2024, ein spannendes und lehrreiches Projekt durchgeführt. In der dritten und vierten Stunde arbeiteten die Schüler mit Naturmaterialien und stellten sich einer besonderen Herausforderung: dem Bau von Booten.

Die Schüler wurden in Kleingruppen eingeteilt und machten sich auf die Suche nach geeigneten Naturmaterialien wie Ästen, Blättern und Rinde. Anschließend begann der kreative Bauprozess. Mit viel Geschick und Teamarbeit entstanden beeindruckende Boote, die anschließend in einem Wettschwimmen am nahegelegenen Bach gegeneinander antraten.

Dieser Wettbewerb sorgte für große Begeisterung und Spannung. Alle Boote wurden zu Wasser gelassen, und die Schüler fieberten mit, welches Boot am besten schwimmen würde. Der Spaß und die Spannung waren groß, und die Schüler zeigten bemerkenswerte Kreativität und handwerkliches Geschick.

Am Ende des Projekts wurde das Erlebte gemeinsam reflektiert. Die Schüler tauschten ihre Erfahrungen aus und besprachen, was gut funktionierte und welche Herausforderungen es gab. Viele äußerten den Wunsch, ähnliche Projekte häufiger durchzuführen. Das Projekt war ein voller Erfolg und eine bereichernde Erfahrung für alle Beteiligten.

 

Eva Saacke, LAAin

Wir erkunden einen Markt: REWE Supermarkt Ismaning

 

Am 10. Juni besuchten wir, die Klassen 7a und 7b, im Rahmen einer Markterkundung im Fach WiB den REWE Supermarkt. Bei unserem Aufenthalt beschäftigten wir uns mit dem Sortiment, stellten Preisvergleiche an und skizzierten die Raumaufteilung sowie Warenanordnung. Vor dem Markt ließen sich einige Kundinnen und Kunden zu ihren Einkaufsgewohnheiten befragen. Freundlich und ausführlich berichtete uns ein Mitarbeiter über Preisgestaltung, Werbestrategien, Personaleinsatz im Markt sowie Berufsbilder im Einzelhandel.

 

Irina Mack

Autorenlesung mit Andreas Schlüter

Am 15.05.2024 fanden in der Gemeindebibliothek Ismaning zwei unterschiedliche Lesungen des Autors Andreas Schlüter statt. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 nahmen daran teil. Nach den Lesungen durften die Schülerinnen und Schüler Herrn Schlüter Fragen zu seiner Arbeit als Autor, seinen Interessen sowie seinem Privatleben stellen.

Laura Dürlich

Basketballspiel: Alba Berlin vs. FC Bayern München

 

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse hatten am 05.05.24 die Gelegenheit, ein Basketballspiel zwischen FC Bayern München und Alba Berlin live zu erleben. Die Veranstaltung fand im BMW Park statt und bot den Schülern eine spannende und mitreißende Sporterfahrung.

Bereits bei der Ankunft spürte man die Aufregung in der Luft, als die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrkräfte die Halle betraten. Die Atmosphäre war elektrisierend, mit Fans, die lautstark ihre Mannschaften anfeuerten und Fahnen schwenkten.

Während des Spiels konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre Leidenschaft für den Sport ausleben, sondern auch wichtige Werte wie Teamgeist, Fairplay und Durchhaltevermögen erleben. Sie unterstützten einander, jubelten bei gelungenen Aktionen und ließen sich von der Dynamik des Spiels mitreißen.

Insgesamt war der Besuch des Basketballspiels ein voller Erfolg und wird den Schülerinnen und Schülern sicherlich noch lange in positiver Erinnerung bleiben.

Tobias Wagner und Natalie Kuhnle

Verabschiedung Frau Swierzy vom Pausenverkauf

Am 13.03.24 wurde an der MSI eine herzliche Verabschiedung für Frau Swierzy organisiert, die seit fast 30 Jahren als Mitarbeiterin im Pausenverkauf tätig war, dies nun aber krankheitsbedingt leider nicht mehr ausüben kann. Die Veranstaltung fand im Lehrerzimmer der Schule statt und war von einer Atmosphäre der Dankbarkeit und Anerkennung geprägt.

Die Schulleitung, Lehrkräfte sowie Schülersprecher versammelten sich, um Frau Swierzy für ihre hervorragende Arbeit und ihren Einsatz während ihrer Zeit an der Schule zu würdigen. In einer emotionalen Ansprache würdigte Rektorin Frau Dürr ihre Professionalität, ihre Freundlichkeit im Umgang mit den Schülern und ihr Engagement für die Schulfamilie.

Frau Swierzy mit warmen Worten und Geschenken verabschiedet. Die Schülersprecher Nhi und Ivo drückten stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler ebenfalls ihre Wertschätzung aus und überreichten ein Präsent. Es war deutlich zu spüren, wie sehr sie von der gesamten Schulgemeinschaft geschätzt und respektiert wurde.

Im Anschluss an die Verabschiedung wurde zu einem kleinen Empfang geladen, bei dem die Anwesenden die Gelegenheit hatten, persönlich Abschied von Frau Swierzy zu nehmen und ihr alles Gute für ihren weiteren Lebensweg zu wünschen. Es war ein bewegender Moment, in dem sich die Verbundenheit und Wärme innerhalb der Schulgemeinschaft zeigte.

Frau Swierzy verlässt die Schule mit vielen schönen Erinnerungen und einem herzlichen Abschied. Ihr Engagement im Pausenverkauf wird an der Schule in guter Erinnerung bleiben, und sie wird von allen sehr vermisst werden. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Natalie Kuhnle

Trimagisches Turniers - Völkerball

 

Am vergangenen Donnerstag fand der zweite Teil des Trimagischen Turniers in der Disziplin „Völkerball“ auf dem Programm. Alle Klassen von der 5. – 8. Jahrgangsstufe traten erneut gegeneinander an und konnten so weitere wichtige Punkte für das große Ziel des „Schulsiegers 2024“ sammeln.

Auch dieses Turnier verlief trotz großer Aufregung und erhöhter Teilnehmerzahl auf einem engen Spielfeld stets fair und respektvoll ab.

Mitte Juli findet dann die letzte Turnierform im Bereich „Brennball“ statt. Ist auch dieses Turnier absolviert, herrscht endgültige Klarheit, welche Klasse der Mittelschule Ismaning sich „SCHULSIEGER 2024“ nennen darf!

Lucas Steger

Klasse 5a beschäftigt sich mit Mobbing

 

Die Klasse 5a hat sich in den „Zeit für uns“-Stunden in den letzten Wochen mit dem Thema „Mobbing und Cybermobbing“ beschäftigt. Im Rahmen dieser Aktion haben die Schülerinnen und Schüler Plakate gestaltet, was betroffene Personen gegen Mobbing unternehmen können und welche Auswirkungen Mobbing haben kann. Die Plakate hängen vor dem Klassenzimmer der 5a.

Peter Pfadt

Grundschüler zu Besuch an der Mittelschule

 

Im April war es wieder soweit: die 4. Klassen der Grundschulen aus Ismaning und Unterföhring besuchten die Mittelschule. Durch verschiedene Aktionen wie eine Schulhausrundführung und den Blick in verschiedene Klassenzimmer erlebten sie den Schullalltag hautnah mit. Ebenfalls schnupperten die Grundschülerinnen und Grundschüler in die BOZ-Fächer Wirtschaft, Technik und Soziales hinein und konnten hier auch einiges selbst ausprobieren. Ein großes Dankeschön an alle helfenden und unterstützenden Lehrkräfte sowie an allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern.

 

Tanja Saalmüller

 

Erfolgreicher Waffelverkauf der SMV

 

Die Schülermitverantwortung (SMV) der Schule hat vom 24. April bis zum 26. April wieder einen erfolgreichen Waffelverkauf durchgeführt. Die Veranstaltung war nicht nur lecker, sondern erwies sich auch als ein großer Erfolg in Bezug auf Umsatz und Begeisterung.

Das Geheimnis hinter dem reibungslosen Ablauf dieses Events lag in einem eingespielten Team, das Hand in Hand arbeitete, um sicherzustellen, dass alles perfekt lief. Von der Vorbereitung der Zutaten über das Backen der Waffeln bis hin zum freundlichen Verkauf - jeder Schritt wurde mit Präzision und Enthusiasmus ausgeführt. Ein herzlicher Dank geht dabei auch an die Kollegen/innen, welche den Teig bereitgestellt haben.

Die Waffeln selbst waren ein echter Gaumenschmaus und erfreuten sich bei Schülern und Lehrern gleichermaßen großer Beliebtheit.

Durch die geschickte Organisation und Planung gelang es der SMV, einen beeindruckenden Umsatz zu erzielen. Dieser Erfolg zeigt nicht nur die Fähigkeiten der Schülervertretung, sondern auch das Engagement und die Unterstützung der Schülerschaft für ihre Schule.

Insgesamt war der Waffelverkauf der SMV ein voller Erfolg und ein großartiges Beispiel für Teamwork, Organisation und Engagement. Wir freuen uns bereits auf zukünftige Veranstaltungen, die von der SMV organisiert werden.

 

SMV Beauftragte Monika Klötzig

Musikklasse der Mittelschule produziert eigenen Song am iPad

„Wir sind frei, wir sind wild, wir sind jung, ganz gechillt“

Auch in diesem Schuljahr kamen an der MSI Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen, die das Fach Musik gewählt haben, in den „Genuss“ am Projekt SmartMusic teilzunehmen.

In einem Kooperationsprojekt mit der Musikschule gab Projektleiter Michael Riegert die richtigen Anstöße und Tipps, die es für den Anfang braucht.

Neben allen einzelnen Schritten, die zur Song-Produktion gehören, wurde dieses Schuljahr zum ersten Mal die „künstliche Intelligenz“ beim Texten herangezogen. Dabei konnten die Schüler zwischen zwei Portalen, dem Rap-Generator oder Chat-GPT, wählen. In den Texten wurde Bezug zur momentanen Situation der Jugendlichen genommen „In der Schule Druck und Stress, Depression, ich war gestresst…“ und man machte sich Gedanken zur Gesellschaft.

Am Ende von sechs Doppelstunden wurde dann das Ergebnis des fertigen Songs im Musiksaal der Mittelschule am 22.3.2024 präsentiert.

Die Schulleiterin, Antje Dürr, und der Musikschulleiter, Carsten Reinberg, zeigten sich vom Ergebnis beeindruckt und verteilten die Teilnahmebescheinigungen sowie die USB-Sticks mit dem Song.

Danke auch an die Gemeinde Ismaning, durch deren finanzielle Unterstützung dieses wertvolle Projekt überhaupt nur möglich ist.

Monika Förster März 2024

Ich – Du – Wir Wert(e)voll

 

Vor den Osterferien fand der Mittelschultag an der MSI statt. An diesem Tag beschäftigen sich alle Schulen in Oberbayern mit einem gemeinsamen Thema. In diesem Jahr lautete dies „Ich – Du - Wir Wert(e)voll“. Die Schüler sollten sich an intensiv mit Werten beschäftigen. Die SMV des Landkreises München hat sich zu dem noch entschlossen, ein gemeinsames Video zu verschiedenen Werten zu drehen, das bald auf allen Homepages der Mittelschulen zu sehen ist.

An der MSI haben sich die Schüler zum einen kreativ in verschiedenen Workshops mit Werten auseinandergesetzt. Hierbei wurden Worte aus Holz oder Pappmasche gefertigt. Die Technikgruppe der 10. Klassen hat ein ganz besonders Objekt zum Thema „Werte“ hergestellt. Zum anderen wurden in den Klassen Werte besprochen, so stellte man sich beispielsweise den Wert „Wertschätzung“ als Person vor, überlegte, welche Eigenschaften sie hat, was die Person anziehen würde oder welchen Beruf sie ausüben würde. Einige Klassen haben auch besprochen, welche Werte ihnen persönlich wichtig sind. Ein gemeinsames Projekt der Klassen waren Buchstaben, die mit Fingerabdrücken ausgefüllt wurden und letztendlich die Worte „Respekt“ und „Toleranz“ ergeben, was eine Wand im Schulhaus zieren wird. Des Weiteren konnten in verschiedenen Onlinespielen die Werte der Klasse erprobt werden. Insgesamt war es ein erfolgreiches Projekt, das allen Spaß gemacht hat.

 

Natalie Kuhnle

Holzfiguren für die MSI

 

Im Rahmen des Projektes „Praxis an Mittelschulen“ bauten die Schülerinnen und Schüler der Technikgruppen aus den Klassen 7 bis 10 Holzfiguren, die nun den Haupteingang der Mittelschule zieren. Dabei konnten die Schüler und Schülerinnen in verschiedene Bereiche des Berufsbilds des Schreiners Einblick gewinnen. Zuerst wurden mithilfe einer Lichtquelle verschiedene Schüler und Schülerinnen als Figuren auf Papier abgezeichnet. Im Anschluss daran übertrug man diese Umrisse auf große Holzplatten, welche dann ausgeschnitten, gefeilt und geschliffen wurden. Bevor die Figuren aufgestellt werden konnten, wurden sie noch grundiert und mit der Klebebandtechnik farbig gestaltet.

Alle beteiligten Schüler haben in der Zeit viel gelernt. Das wichtigste ist, und da sind sich alle einig, es hat ihnen sehr viel Spaß gemacht. Alle Teilnehmer waren voll motiviert bei der Sache und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

 

Natalie Kuhnle

Eislaufaktion in der Weihenstephan Arena in Freising

 

Im Februar und März erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 einen aufregenden Tag beim Eislaufen in der Weihenstephan Arena in Freising. Die Atmosphäre war von Anfang an elektrisierend, als wir die riesige Eisfläche betraten, die nur für uns reserviert war. Die Schülerinnen und Schüler waren voller Energie und Vorfreude, als sie sich ihre Schlittschuhe anzogen und sich auf dem Eis bewegten. Trotz einiger anfänglicher Unsicherheiten waren die meisten bald in ihrem Element und drehten ihre Runden mit zunehmendem Geschick. Die Lehrkräfte und Betreuer waren stets zur Stelle, um Unterstützung und Anleitung zu geben, und sorgten für eine sichere Umgebung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es war inspirierend zu sehen, wie sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig ermutigten und unterstützten, insbesondere diejenigen, die zum ersten Mal auf dem Eis standen. Die Zeit verging wie im Flug, während wir unsere Fähigkeiten verbesserten, neue Tricks ausprobierten und einfach nur Spaß hatten. Als der Tag zu Ende ging und wir unsere Schlittschuhe auszogen, waren sich alle einig, dass dies eine unvergessliche Erfahrung war. Die Eislaufaktion in der Weihenstephan Arena brachte uns nicht nur näher zusammen, sondern ermöglichte es uns auch, unsere Fähigkeiten auf dem Eis zu verbessern und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen.

Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Abenteuer auf dem Eis!

 

Sportlehrkraft Monika Klötzig

Ein ganz besonderes Projekt mit dem Floristenverband und dem Blumenladen Aschwin

 

Heuer kam zum ersten Mal ein Florist an unsere Schule. Der Werkraum war mit Blumenduft erfüllt und die Schüler der 9. Jahrgangsstufe des berufsorientierenden Faches „Ernährung und Soziales“ konnten das erste Mal einen Einblick in den Beruf als Florist erhalten. Beim Herstellen von Blumensträußen und Gestecken wurde viel über den abwechslungsreichen und kreativen Beruf erzählt.

 

B. Mautner

Kunst trifft Regeln

 

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Ismaning sollen ein fester und aktiver Bestandteil sein, wenn es darum geht das Schulleben voran zu treiben. Deshalb wurde ein Wettbewerb ins Leben gerufen mit dem Ziel, das Schulhaus mit selbstgemalten Bildern zu verschönern und zugleich die wichtigsten Verhaltensregeln nochmals in transparenter Form zu verdeutlichen. Dabei konnten unsere Schülerinnen und Schüler sich selbst für eine Verhaltensregel entscheiden und diese in einem Bild ausdrücken.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und einer Vielzahl an kreativ eingereichten Bildern, wurden am Ende dennoch fünf Schülerinnen als Schulsieger ausgezeichnet.

 

Lucas Steger, FL

Berufsbörse am 08.02.2024

 

Auch in diesem Jahr fand die Berufsbörse im Bürgersaal satt. Diese gibt es seit mittlerweile 25 Jahren. Gemeinsam mit der Realschule Ismaning wurde die Berufsbörse auf die Beine gestellt. Insgesamt waren mehr als 50 Betriebe aus der Umgebung vor Ort, die sich präsentierten. Die Schüler und Schülerinnen konnten neben netten Giveaways viele Informationen über Ausbildungsberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten sammeln. Neben den Ismaninger Mittel- und Realschülern besuchten auch Schüler der Mittelschule Kirchheim die Berufmesse. 

N. Kuhnle

Drechselkurs der 8. Klassen

 

Auch dieses Jahr fand in der 8.Jgst im berufsorientierenden Fach „Technik“ ein Drechselkurs statt. Herr Spreng, externer Experte aus dem Bereich Holz, kam mit seinen Maschinen und führte in die Grundlagen des Drechselns ein. Dabei entstanden schöne Gegenstände wie z.B. Kerzenständer, Salz- und Pfefferstreuer. Vielen Dank an die Gemeinde Ismaning, die den Kurs finanziert hat.

B.Mautner Fachschaft Technik

Mittelschule Ismaning auf den Hund gekommen

 

Seit 14.Januar 2024 ist die Schulfamilie der Mittelschule Ismaning um eine „Lehrkraft“ reicher.

Niilo, ein kleiner Mischlingsrüde, darf nun, nach bestandener Prüfung zum zertifizierten Schulhund, so richtig in der Schule arbeiten. Er hat einen eigenen Stundenplan, ein Gassigeh-Team und selbstverständlich auch eine Sprechstunde.

Zu seinen Aufgaben in der Schule gehört:

  • Die Lern- und Arbeitsatmosphäre im Unterricht mit verbessern
  • Sich als kleiner „Kummerkasten“ die Sorgen der Kinder und Jugendlichen anhören
  • Als Lesehund helfen, das Vorlesen der Schüler zu verbessern
  • Im Unterricht mithelfen, z.B. durch Aufrufen oder Klingeln
  • Als Abfragehelfer zuhören, was die Kinder und Jugendlichen so gelernt haben

Natürlich ist er jetzt schon der „Lieblingslehrer“ der Schüler und ist v.a. auch für Vertretungsstunden sehr gefragt.

Lena Naumann

Am 24.10.23 und am 25.10.23 war die OGS in der Kinder und Jugendfarm Unterföhring zu Gast. Neben einer ausführlichen Führung und der Möglichkeit alle Angebote wie Klettern, Tiere versorgen, Tunnel graben, den Garten nutzen usw., haben wir dieses Jahr die Möglichkeit eine eigene OGS-Hütte von Grund auf neu zu bauen und es wurde auch sofort kräftig losgelegt. Wir sind gespannt, wie weit wir in diesem Schuljahr kommen. Vielen Dank an das Team der Kinder und Jugendfarm für die tolle Unterstützung.

Bastian Wastlhuber

Trimagisches Turnier -Mittelschule Ismaning im Fußballfieber

 

Am 21.12.2023 veranstaltete die Mittelschule Ismaning die erste Form des „Trimagischen Turniers“ in der Sportart Fußball. Die 5. – 8. Klassen traten dabei im Ligamodus gegeneinander an und konnten so die ersten Punkte für Ihre Klasse sammeln, um dem Ziel des Schulsiegers am Ende des Jahres näher zu kommen.

Während des gesamten Turniers herrschte in der Turnhalle eine gute, spannende und ausgelassene Stimmung, bei welcher man zu jederzeit merkte, dass niemand der insgesamt acht Klassen ein Spiel verlieren wollt - der Spaßfaktor aber immer im Vordergrund stand. 

Die Spielerinnen und Spieler zeigten viel Ehrgeiz und Engagement und lieferten sich dabei heiße Duelle, bei welchen es zu jederzeit sportlich fair zur Sache ging.

Im Frühling startet dann die zweite Disziplin Basketball, ehe im Sommer die letzte Disziplin Völkerball ausgetragen wird.

 

Lucas Steger und Monika Klötzig

Wunschbaumaktion der Mittelschule Ismaning für den Ismaninger Tisch: Gemeinsam für die Gemeinschaft

 

In einer herzerwärmenden Aktion hat die Mittelschule Ismaning ihre Solidarität mit bedürftigen Familien und Einzelpersonen in der Gemeinde unter Beweis gestellt. Die Schule organisierte eine erfolgreiche Wunschbaumaktion zugunsten des Ismaninger Tisches, dieses Mal mit dem Fokus auf lebensnotwendige Lebensmittel.

Der festlich dekorierte Wunschbaum in der Aula der Schule präsentierte dieses Jahr Sterne, auf denen die Bedürfnisse nach allgemeinen Lebensmitteln notiert waren. Hierzu zählten Grundnahrungsmittel wie Mehl, Reis, Nudeln, Hygieneprodukte und mehr – Dinge des täglichen Bedarfs, die oft als selbstverständlich angesehen werden, aber für viele Menschen in finanzieller Not eine Herausforderung darstellen. Die Sterne haben Schülerinnen der Klasse 7b haben gemeinsam mit Schülern der 5. Klasse sowie dem Elternbeirat ausgeschnitten und am Baum verteilt.

Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie Eltern wurden ermutigt, sich Sterne vom Baum zu nehmen und die benötigten Lebensmittel zu besorgen. Die Resonanz war überwältigend, und die gesamte Schulgemeinschaft beteiligte sich rege an der Aktion. Das Ergebnis waren viele Geschenke, die den Ismaninger Tisch in seiner wichtigen Arbeit unterstützen werden.

Frau Kuhnle als Vertretung der Mittelschule Ismaning sowie die Elternbeirätin Frau Freiwald überreichten die Spenden an den Ismaninger Tisch, der diese dann an bedürftige Familien und Einzelpersonen in der Gemeinde weitergeben wird. Ein besonderer Dank gilt auch Frau Hort für den Transport der Spenden zum Ismaninger Tisch.

Die Wunschbaumaktion der Mittelschule Ismaning verdeutlicht nicht nur die Bedeutung von Solidarität und sozialer Verantwortung, sondern auch den Beitrag, den eine Schulgemeinschaft leisten kann, um das Leben ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu verbessern. In dieser besonderen Zeit des Gebens hat die Mittelschule Ismaning einmal mehr gezeigt, dass Gemeinschaftssinn und Unterstützung die Grundpfeiler einer starken, mitfühlenden Gesellschaft sind.

Natalie Kuhnle

Begeisterndes Fußballturnier der 9. und 10. Klassen

 

Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen trafen sich am Mittwoch, 20.12.23, zu einem mit Spannung erwarteten Fußballturnier, das nicht nur sportlichen Ehrgeiz, sondern auch Gemeinschaftsgeist und Fair Play demonstrierte. Eröffnet wurde das Event durch die Schülersprecher Nhi und Ivo. Die Intiatoren des Fussballturniers Herr Steger und Frau Klötzig fungierten als Schiedsrichter und Moderator. Die Teams lieferten sich die packende Duelle, bei denen nicht nur der Sieg, sondern vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund stand. Trotz intensiver Wettkämpfe war der Zusammenhalt innerhalb der Klassen spürbar, und die Spielerinnen und Spieler zeigten beeindruckende Leistungen. Am Ende konnte die Klasse 10b stolz den Pokal für sich gewinnen. Torschützenkönig mit 7 Toren wurde Mohamad aus der Klasse 9a. Das Fußballturnier war nicht nur ein sportliches Highlight, sondern auch ein gelungener Beitrag zur Stärkung der Schulgemeinschaft.

Natalie Kuhnle

Frohe Weihnachten

 

Am Freitag den 15.12.2023 fand der Weihnachtsgottesdienst der Mittelschule Ismaning statt. Unser mittlerweile auf 21 Kinder angewachsener Chor, unter der Leitung von Frau Förster, untermalte den stimmungsvollen Vormittag mit wunderbaren Liedern. Die Schüler nutzen die Zeit, um über Weihnachten und seine Bedeutung, auch außerhalb des Christentums, nachzudenken. Wir, die Schulfamilie der Mittelschule Ismaning, wünschen Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Bettina Graf

„Talente entdecken“ Berufsorientierungsmaßnahme der 7bM vom 4. bis 8.12.23

Drei Wochen nach unserer Parallelklasse 7a nahmen wir an der Berufsorientierungs-maßnahme in Sendling teil.

Unser Programm war größtenteils dasselbe. Doch der Tag an der Evangelischen Pflegeakademie in Sendling konnte aufgrund witterungsbedingter Verkehrsprobleme nicht durchgeführt werden und wird im Februar nachgeholt.

Im Berufsfeld Wirtschaft/Verwaltung beschäftigten wir uns mit dem Planspiel Firmengründung, erdachten ein Produkt und verkaufsfördernde Werbung dafür, schrieben Geschäftsbriefe und sortierten Unterlagen.

Beim abschließenden Feedback wurde deutlich, dass das Projekt den Schülerinnen und Schülern der 7bM gut gefallen hat. Besonders beliebt war die Herstellung des Holzwerkstücks. Auch die freundliche, einfühlsame Art der Mitarbeiter von der DAA fand großen Anklang.


Ingrid Rauschhuber   

Die 5b auf Burg Schwaneck

 

Am 25.10.23 fuhren wir, die Klasse 5b, zusammen mit unseren Lehrern Herr Steger und Frau Saalmüller ins Schullandheim auf die Burg Schwaneck nach Pullach. Dort angekommen machten wir als erstes eine Burgführung. Wir durften auch auf den höchsten Turm der Burg. Von dort konnten wir die Berge und sogar die Zugspitze sehen.

Leider konnten wir erst am Nachmittag in unsere Zimmer, also starteten wir direkt mit unseren Kursleitern Michi und Katja. Sie stellten uns den Plan für die nächsten Tage vor und danach spielten wir über den Tag verteilt ein paar Kennenlern- und Kooperationsspiele. In den Pausen verbrachten wir die meiste Zeit bei den Hängematten und auf dem Spielplatz. Vor dem Abendessen konnten wir dann auf unsere Zimmer. Als wir fertig waren, gab es auch schon Abendessen. Nach dem Abendessen machten wir zusammen mit Herrn Steger noch eine Nachtwanderung.

Am zweiten Tag ging es nach dem Frühstück direkt mit unserem Programm weiter. Wir wiederholten ein paar Kooperationsspiele und stellten fest, dass sie diesmal viel besser klappten. Außerdem erarbeiteten wir in Kleingruppen Plakate mit Wünschen, wie wir uns die zukünftige Klassengemeinschaft vorstellen. Daraus entwickelte sich ein Klassenvertrag, den alle unterschrieben haben.

Nachmittags gingen wir dann in Kleingruppen in den Wald zum Geocaching. Da mussten wir dann Sachen kombinieren und knifflige Aufgaben lösen, um zum endgültigen Schatz zu gelangen. Dort warteten auf uns Gummibärchen. Am Abend veranstalten unsere Lehrer mit uns eine kleine Party. Wir spielten Spiele, sangen und tanzten, bis wir auf die Zimmer mussten.

Am dritten Tag mussten wir dann schon wieder die Zimmer aufräumen und unsere Koffer packen. Bis zum Mittagessen fassten wir die Tage nochmal zusammen und überlegten, was gut lief, was nicht so gut lief und was wir für die Zukunft für unsere Klasse mitnehmen wollten. Nachdem Mittagessen spielten wir noch etwas draußen und wurden dann nach und nach von unseren Eltern abgeholt und gingen in die wohlverdienten Ferien.

                                                                                                                                  Klasse 5b

Nikolausaktion 2023

 

In diesem Jahr organisierten die SMV eine Nikolaus-Aktion an der Schule. Die Schüler und Schülerinnen verkauften an zwei Tagen Schokoladen-Nikoläuse mit kleinen Grußkarten. Diese konnten erworben werden, um sie an andere Personen in der Schule zu verschenken. Der Andrang war groß und so wurden am Ende genau 92 Nikoläuse verkauft! Diese wurden dann am 6. Dezember von den SMV-Engeln in den Klassen an die jeweiligen Schülerinnen und Schüler verteilt. Die Aktion trug nicht nur zur Freude der Schülerinnen und Schüler bei, sondern zeigte auch das Engagement der SMV für das Wohlbefinden der Schulgemeinschaft. Eine gelungene und herzerwärmende Initiative in der Vorweihnachtszeit.

Natalie Kuhnle

Waffelaktion  8. - 10.11.23

 

Die SMV unserer Schule veranstalte kürzlich eine erfolgreiche Waffelaktion. Die Aule wurde in den jeweils ersten Pausen in ein duftendes Waffelparadies verwandelt, als engagierte Mitglieder der SMV mit Waffeleisen und Teig die Schüler und Schülerinnern mit Leckereien verwöhnten. Es bildeten sich lange Schlange vor dem Waffelstand, es konnten aber alle gut versorgt werden. 

Die Einnahmen der Aktion sollen zukünftige SMV-Projekte finanzieren udn tragen somit zur Bereicherung des Schullebens bei. Die positive Resonanz zeigte nicht nur, dass die Waffelaktion den Gaumen erfreute, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl stärkte.

Insgesamt war die Waffelaktion ein süßer Erfolg. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten. 

Natalie Kuhnle

„Entdecke deine Talente und Stärken“

 

Die Schüler der Klasse 7a besuchten vergangene Woche einen Workshop „Talente entdecken“ in der DAA im Rahmen der BOM-Maßnahmen. Wir fuhren täglich nach Sendling, um Einblicke in verschiedene Berufe zu erhalten. Jeden Tag gab es spannende Ereignisse und Aufgaben, die die Schüler lösen mussten.

Am 1. Tag lernten die Schüler verschiedene Berufe kennen und erstellten in Kleingruppen Plakate zu einem ausgewählten Berufsbild.

Der 2. Tag verlief praxisorientierter. Nach ein paar gelösten Aufgaben für eine Potentialanalyse und einem leckeren Sandwich, besuchte die Klasse 7a die Evangelische Pflege Akademie in Sendling. Hier durften sie Einblicke in den Beruf Pflegefachfrau/-mann gewinnen und in vier Stationen praktisch arbeiten, wie z.B. Medikamente mit einer Nadel verabreichen oder einen Druckverband anlegen.

Am 3. und 4. Tag wurden ebenfalls Aufgaben für die Potentialanalyse gelöst. Anschließend wurden wir wieder mit leckeren Sandwiches und Getränken verköstigt. Mit voller Erwartung gingen die Schüler, aufgeteilt in 2 Gruppen, in den Werkraum und in den Verkauf. Im Werkraum wurde fleißig aus Holz ein Werkstück angefertigt und im Verkauf Süßigkeiten und Snacks an die Mitarbeiter der DAA verkauft. Am Folgetag wurden die Gruppen getauscht, damit jeder Einblicke im Werken und Verkauf gewinnen konnte.

Am letzten Tag wurden die Ergebnisse der Potentialanalyse verteilt und anhand eines Plakates vertieft. Jeder durfte in der Runde sein persönliches Highlight nennen. Darunter waren v.a. der Besuch bei der Pflegeakademie und die Stunden im Werkraum bzw. Im Verkauf.

So ging eine Woche voller Eindrücke und neuen Erfahrungen zu Ende.

Irina Mack

Mittelschule Ismaning ist nun Umweltschule in Europa

 

Im Schuljahr 2022/2023 hat die Schulfamilie der Mittelschule Ismaning an der Ausschreibung zur Umweltschule des Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern teilgenommen. Dies bedeutete, dass wir uns mit zwei Schwerpunktthemen im Bereich „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ auseinandersetzen sollten.

 

Unser Hauptthema war die Trennung von Müll und somit die Schonung von Ressourcen und Klima. In jedem Klassenzimmer befinden sich nun drei Mülleimer. Jeder Klasse muss ihren Müll nach Plastik, Papier und Restmüll trennen. Der Plastikmüll wird in gelbe Säcke verpackt und kann somit gesondert entsorgt werden. Da ein gelber Sack die Einsparung von ca. 4kg CO2 bedeutet, haben wir Im Laufe des Schuljahres ca. 225kg CO2 einsparen. Darüber hinaus lernten die Schüler einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

 

Im Frühjahr beschäftigten wir uns zudem noch mit dem Thema „Schutz der Artenvielfalt“. Die 6. Klassen bastelten Bienenhotels aus Dosen, die 9. Klassen entwarfen und bauten größere Bienenhotels im Rahmen der Projektprüfung, um den Insekten auf unserem Schulhof Unterschlupfmöglichkeiten zu bieten. Als es dann heiß wurde, haben die Schüler und Schülerinnen auch die Artenvielfalt der Pflanzen nicht vergessen und haben mit Eimern die Bäume und Sträucher im Schulumfeld gegossen.

 

All diese Aktionen um das Thema „Umweltschutz und Nachhaltige Entwicklung“ haben dazu geführt, dass wir gemeinsam die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule 2022/2023“ erhalten haben. Wir dürfen uns über eine Urkunde und Fahne als Aushängeschild freuen.

 

Bettina Graf

 

Praxis an Mittelschulen

 

Auch dieses Jahr freut sich die Mittelschule Ismaning, dass sie an dem Projekt „Praxis an Mittelschulen“ teilnehmen darf. Da die wunderschöne Mosaikbank vom letzten Jahr bei den Schülern und Schülerinnen einen solch großen Anklang fand, wünschten wir uns noch ein solches Schmuckstück. Von Montag 02.10.2023 bis Dienstag 10.10.2023 werkelten insgesamt 36 Schüler des berufsorientierenden Faches „Technik“ an der Bank. Angefangen von Beton herstellen und Standbeine gießen, über Mosaike legen und kleben bis hin zu Schreinerarbeiten durften die Beteiligten alles selber machen. Am Ende waren die Schüler und Schülerinnen bei einer kleinen Einweihungsfeier mit Spezi und Brezen sichtbar stolz auf ihr Meisterwerk. Wir sind uns sicher, dass auch diese Bank von unseren Jugendlichen dankbar genutzt werden wird.

Bettina Graf

Wahltag 5.10.23

 

Am Donnerstag, 5.10.23, war Wahltag an der Mittelschule Ismaning. Zum einen wurden von der gesamten Schülerschaft die Schülersprecher sowie Vertrauenslehrer gewählt. Wir gratulieren an dieser Stelle Nhi aus der 9c, Ivo aus der 9d sowie Amir aus der 6a zu ihrem neuen Amt als Schülersprecher*in. Gratulationen gehen auch an Fr. Klötzig und Fr. Pape zu ihrem Amt als Vertrauenslehrer.

Für die 9. und 10. Klassen war an diesem Tag auch die Juniorwahl, bei der die Schüler entsprechend zur Landtagswahl auch ihre Stimmen abgeben konnten.

Natalie Kuhnle

Am Wandertag, 22.9.23, besuchten mehrere Klassen das Dream-Bowl-Palace in Unterföhring. Alle Klassen hatten großen Spaß.

Monika Förster

Gesundes und plastikfreies Frühstück

 

In der 5. Jahrgangsstufe im Fach WiB ist das Einstiegsthema „Was ist ein Projekt und wie funktioniert dieses?“  Die Schüler der 5b haben sich als Projekt „Gesundes und plastikfreies Frühstück“ gewünscht, da sie es von der Grundschule in Erinnerung hatten. Gemeinsam wurde ein Leittext erstellt, was man alles für ein gesundes Frühstück benötigt und wie man es auch ohne Plastik zubereiten kann. Die Aufgaben verteilten sich auf fünf Teams.

Den Schülern und Schülerinnen hat vor allem die Zusammenarbeit und die Vorbereitung Spaß gemacht. Sie erfreuten sich am Ergebnis und ließen es sich schmecken.

 

Sirun Kapitz

AKTION SICHERE WIESN

 

Am Dienstag, 19.09.2023 fand auf dem Pausenhof der Mittelschule die Aktion „Sichere Wiesn“ statt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-10 bekamen beim gemeinsamen Infostand der Jugendsozialarbeit und Freizeitstätte ZAP einige Tipps, wie sie den Oktoberfestbesuch unbeschwert genießen können. Dazu gehören z.B. einen eindeutigen Treffpunkt zu vereinbaren, Wertgegenstände am Körper zu tragen und sich einen sicheren Heimweg zu überlegen. Außerdem haben die Jugendlichen erfahren, dass sie auf der Wiesn beim Safe Space jederzeit Hilfe bekommen. Bei unserem kleinen Sichere-Wiesn-Quiz gewann die Klasse 9c und durfte sich über einen Kasten Spezi freuen.

 

Peter Pfadt

Wir wünschen allen einen schönen Schulanfang

 

Mit unserem traditionellen Schuljahresanfangsgottesdienst wollen wir, die Mittelschule Ismaning, alle Schüler und Schülerinnen in dem Schuljahr 2023/2024 begrüßen. Besonders freuen wir uns auf die neuen Kinder der 5.ten Klassen, welche eine spannende Zeit vor sich haben. Aber auch unsere neuen Schüler aus den anderen Klassen heißen wir sehr herzlich Willkommen. Die ganze Schulfamilie freut sich auf ein neues, ereignisreiches Schuljahr.

 

Bettina Graf

Wir sind eine

Schule!

Druckversion | Sitemap
© Mittelschule Ismaning